PFARRGEMEINDERATSWAHL 2022

Was ist der Pfarrgemeinderat?

Der Pfarrgemeinderat (PGR) ist auf Pfarreiebene die demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes. Die alle vier Jahre stattfindende Wahl legitimiert die Pfarrgemeinderäte, die Gläubigen in einer Pfarrgemeinde zu repräsentieren und in allen Fragen, die die Pfarrgemeinde betreffen, beratend, koordinierend oder beschließend mitzuwirken.

Wozu ein Engagement im Pfarrgemeinderat?

Wenn wir weit zurückblicken, waren die Umstände, Christinnen und Christen für ein Engagement in einer Pfarrgemeinde zu begeistern, noch nie so widrig wie derzeit. In den gesellschaftlichen und kirchlichen Krisen kann daher den engagierten und organisierten Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen, die in die Pfarrgemeinden vor Ort Hoffnung, Zuversicht und Leben bringen, nicht genug Anerkennung, Respekt und Dank entgegen gebracht werden. Sie entdecken in ihrer Arbeit neue kreative Räume, handeln selbstständig und verbinden, wo so viele Verbindungen gelitten haben. Es gehört Mut dazu, sich als Christinnen und Christen zu zeigen – in der Verkündigung, in der Liturgie und in der Diakonie. Im Pfarrgemeinderat können die verschiedenen Fäden dieses Auftrags Jesu zusammenlaufen. In allen Fragen, die die Pfarrgemeinde betreffen, wirkt der Pfarrgemeinderat beratend, koordinierend und beschließend mit. Er hat die Aufgabe, dort hinzusehen, wo gerade die Not in den Gemeinden am größten ist, und die Menschen in ihren Wünschen, Enttäuschungen, Hoffnungen und ihren Entwicklungsmöglichkeiten zu begleiten. Dazu braucht es Christinnen und Christen, die bereit sind, weit zu denken und mutig zu handeln.

Warum der PGR Dich brauchen kann!

Hast Du oder haben Sie schon mal überlegt, mehr Mitverantwortung in der Kirche zu übernehmen? Über 9.000 Menschen tun dies bereits in den 750 Pfarrgemeinderäten der Erzdiözese München und Freising. Wer dort mitarbeitet, kann zusammen mit anderen viel anstoßen und mitgestalten. Alle Kompetenzen, Interessen und Ressourcen sind wichtig.


Gründe für den Pfarrgemeinderat zu kandidieren ...

  • weil mir Gott und die Menschen etwas bedeuten,
  • weil ich von der Botschaft Jesu begeistert bin,
  • weil ich Erfahrungen sammeln will, die mir auch sonst im Leben hilfreich sind,
  • weil es mir Freude bereitet, mit anderen etwas auf die Beine zu stellen
  • weil ich gerne mit Menschen zusammenkomme,
  • weil mir meine Gemeinde wichtig ist,
  • weil ich Lust habe, meine Lebenswelt mitzugestalten
  • weil  ich..

Wer kann gewählt werden?

Gewählt werden kann jede Christin, jeder Christ, die, der mindestens 16 Jahre alt ist.

Wer kann wählen?

Wählen kann, wer am Wahltag 14 Jahre alt ist.

KANDIDATENSUCHE FLYER

JUGENDAKTION

KANDIDATENSUCHE "DU BIST MIR AUFGEFALLEN" - POSTKARTENSET