TRAUERWEGE INS LEBEN

Angebote der Katholischen Kirche für trauernde Menschen in München-Innenstadt Mai bis Juli 2019

„Der Tod ist die uns zugewandte Seite jenes Ganzen, dessen andere Seite Auferstehung heißt“ (Romano Guardini)

Jeder Mensch wird im Laufe seines Lebens irgendwann mit dem Tod konfrontiert: ein Familienmitglied, eine gute Freundin, eine Nachbarin oder ein Bekannter stirbt. Plötzlich sind wir starken Gefühlen ausgesetzt, manches, was bisher Sicherheit gegeben hat, gerät ins Wanken, wir kennen uns selbst manchmal nicht wieder — wir trauern.

Nach der Bestattung erleben viele Hinterbliebene: Den anstrengenden Weg durch die Trauer zu gehen, ist nicht leicht. In unserer Gesellschaft gibt es wenig Wissen, we-nig Rituale, damit umzugehen, Trauernde sind häufig allein mit ihrem Schmerz. Als Katholische Kirche in München bieten wir Ihnen Unterstützung an in der Zeit der Trauer. In allen Pfarreien und Pfarrverbänden stehen Seelsorger/innen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Im Dekanat München-Innenstadt finden in den zentral und verkehrsgünstig gelegenen Pfarreien St. Paul und St. Ludwig außerdem regelmäßige Gottesdienste sowie weitere Veranstaltungen für Trauernde statt. Zu diesen laden wir Sie herzlich ein. Wenn nicht anders angegeben, können Sie einfach ohne Anmeldung kommen.

Mit Freude kochen ist Nahrung für die Seele, und gemeinsam essen auch!

Keinen Hunger haben, und schon gar keinen Appetit, keine Freude am Kochen und keine Lust, alleine zu essen-das kennen viele Hinterbliebene, die einen nahe stehenden Menschen verloren haben. Umgekehrt kann es eine schöne Erfahrung sein, gemeinsam ein gutes Essen vorzubereiten und sich auf das Ergebnis zu freuen. Gemeinsam kochen, dann zusammen am Tisch sitzen und sich unterhalten - dazu laden wir Sie herzlich ein! Den Einkauf erledigen wir, den Rest schaffen wir gemeinsam.

Wann 23.05.2019, 19.30-22 Uhr

Wo Küche und Pfarrsaal St. Ludwig

Leitung Susanne Bauer, Heidrun Oberleitner-Reitinger

Unkostenbeitrag 5 Euro für Lebensmittel

Anmeldung bis 20.05.2019 im Pfarrbüro St.Ludwig (Tel. oder Mail)

Bewegung tut gut

Belastende Erfahrungen wie der Tod eines nahe stehenden Menschen zeigen sich auch im körperlichen Erleben. Trauernde fühlen sich oft kraftlos und müde oder stark angespannt. Muskeln und Faszien sind verspannt, erstarrt oder erschlafft.
Pilates ist ein sanftes, konzentriertes und präzises Training für Muskeln und Faszien, das Stress abbaut und Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer steigert. Dadurch wird die Körperwahrnehmung, das Körpergefühl und die Beweglichkeit verbessert, wir fühlen uns lebendiger.
An diesem Abend machen Sie leichte Übungen im Liegen, Sitzen oder Vierfüßlerstand. Geeignet auch für Anfänger/innen und ältere Menschen.
Nach der Bestattung erleben viele Hinterbliebene: Den anstrengenden Weg durch die Trauer zu gehen, ist nicht leicht. In unserer Gesellschaft gibt es wenig Wissen, we-nig Rituale, damit umzugehen, Trauernde sind häufig allein mit ihrem Schmerz. Als Katholische Kirche in Mün-chen bieten wir Ihnen Unterstützung an in der Zeit der Trauer. In allen Pfarreien und Pfarrverbänden stehen Seelsorger/innen als Ansprechpartner zur Verfügung.
Im Dekanat München-Innenstadt finden in den zent-ral und verkehrsgünstig gelegenen Pfarreien St. Paul und St. Ludwig außerdem regelmäßige Gottesdienste sowie weitere Veranstaltungen für Trauernde statt. Zu diesen laden wir Sie herzlich ein. Wenn nicht an-ders angegeben, können Sie einfach ohne Anmeldung kommen.

Wann 27.06.2019, 19.30-20.30 Uhr

Wo Pfarrsaal St. Ludwig

Leitung Isabella Tomanec,Physiotherapeutin, zertifizierte Pilates Matwork Trainerin

Unkostenbeitrag 10 Euro einmalige Kursgebühr

Mitbringen Gymnastikmatte (soweit vorhanden), Bequeme Kleidung


Gemeinsam unterwegs sein

Bei einem Spaziergang durch den englischen Garten kommen wir in Bewegung, genießen das Grün und die gepflegte Natur mitten in der Stadt.
Impulse laden dazu ein, verschiedenen Bereichen unseres Lebens nachzuspüren: Freude und Trauer, Lebendigkeit und Müdigkeit, Tun und Lassen.
Es gibt Zeit für sich und für das Gespräch mit anderen. Gebet und Segen schließen den Ausflug ab.

Wann 25.07.2019, 19.30-21 Uhr

Wo Treffpunkt vor dem Pfarr- büro St. Ludwig

Leitung Susanne Bauer, Heidrun Oberleitner-Reitinger

„Singen kann Kreise ziehn“

Singen tut der Seele gut: es berührt unsere Gefühle, hilft ihnen Ausdruck zu geben, kann innere Blockaden lösen und macht Freude. Auch wenn der alltägliche Weg durch die Trauer sich gerade schwer und trostlos anfühlt, kann Singen Momente der Gelöstheit und des Trostes schenken. Sie sind eingeladen, in Übungen den eigenen Atem zu spüren, die eigene Stimme zu hören und sich vom Klang vieler Stimmen tragen zu lassen in einfachen Liedern.
Sie brauchen dafür keine Notenkenntnisse oder Vor-kenntnisse im Singen.

Wann 11.07.2019, 19.30-21 Uhr
Wo Pfarrsaal St. Ludwig
Leitung Stephan Heuberger, Kirchenmusiker St. Ludwig


„Für meine Trauer…“

Menschen in unterschiedlichen Trauersituationen sind an jedem ersten Sonntag im Monat eingeladen zu einem meditativen Gottesdienst. Musik, Impulse, Gebet und Segen sind Elemente der Feier.

Wann 02.06, 07.07. 2019, jeweils 19 Uhr

Wo Kirche St. Paul

Leitung Ulrich Keller und Team

Veranstaltungsorte

Kirche St. Paul, St. Pauls-Platz 10, 80336 München - U4/5 Haltestelle Theresienwiese

Kirche und Pfarrsaal St. Ludwig, Ludwigstr. 22, 80539 München - U3/6 Haltstelle Universität, Tel. Pfarrbüro 089 28 77 99 - 0
geöffnet Mo und Fr 9.00-12.00, Di und Do 14.00-17.00, außerhalb dieser Zeiten bitte Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen
Mail: St-Ludwig.Muenchen@erzbistum-muenchen.de

Konzeption und Leitung

Susanne Bauer, Pastoralreferentin St. Ludwig, Trauerbeauftragte Dekanat Innenstadt
Heidrun Oberleitner-Reitinger, Pastoralreferentin, Leiterin Katholischer Bestattungsdienst, Seelsorgsregion München
(Veranstaltungen St. Ludwig)
Ulrich Keller, Pastoralreferent, Leiter Sachgebiet Trauer und Trauma,, Ressort Seelsorge und kirchliches Leben
(Gottesdienste St. Paul)

FLYER