Bücherei

Die Bücherei St. Ludwig wurde 1904 als erste öffentliche Leihbücherei in München eröffnet. Bis heute lebt sie durch ehrenamtliches Engagement.

In der Bücherei finden Sie Bücher für jedes Alter und jeden Geschmack. Außerdem enthält das Angebot Comics und Spiele. Die Bücherei ist drei Mal pro Woche geöffnet (s.u.) und bietet ein Forum zum Stöbern und zur Ausleihe ebenso wie zu Begegnung und Gespräch. Sie bietet regelmäßig Lesungen, Vorträge, Ausstellungen, Bastelaktionen und vieles mehr an.

 

120 Jahre Bücherei St. Ludwig 1904 - 2024

Lesenswertes zur Geschichte der Bücherei finden Sie in einer Ausstellung im Kirchenraum von St.Ludwig und hier:

Zur Geschichte der Bücherei (s. unten)
Text zum Bücherei-Sonntag 17.12.2023 (s. unten)

 

Die Bücherei lädt ein:

 

Romano-Guardini-Lesekreis

ab 17.06.2024, 19.00 Uhr, in der Bücherei

Gemeinsam wollen wir uns mit ausgewählten Schriftstücken von Romano Guardini auseinandersetzen und ihn Schrift für Schrift besser kennenlernen.  Das Angebot steht allen Interessierten offen; theologische und philosophische Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Der Lesekreis trifft sich an jedem 3. Montag im Monat. Die nächsten Treffen finden statt am 15.07.2024, 19.08.2024, 16.09.2024, 21.10.2024, 18.11.2024 und 16.12.2024, jeweils von 19.00 - 20.30 Uhr.
Nach Abschluss der Erarbeitung des Werkes "Die Annahme seiner selbst" legt der Lesekreis fest, mit welchen Texten er sich danach befassen möchte. Bei Rückfragen melden Sie sich gerne per Mail(buecherei-stludwig.muc@web.de)

 

Lesung Tim Pröse: Wir Kinder des 20. Juli

08.07.2024, 20.00 Uhr, im Pfarrsaal

Gegen das Vergessen: Die Töchter und Söhne des Widerstands gegen Hitler erzählen ihre Geschichte

"Die Familie Graf Stauffenberg wird ausgelöscht werden bis ins letzte Glied" - so kündigte Heinrich Himmler 1944 an, wie das Nazi-Regime auf das gescheiterte Hitler-Attentat vom 20. Juli reagieren würde: mit unnachgiebiger Rache. Nicht nur wurden zweihundert an der Verschwörung Beteiligte hingerichtet - auch ihre Familien sollten leiden und vergessen gemacht werden. Die Kinder wurden ihren Eltern entrissen, verschleppt, in Heime gesteckt - sie würden ohne Vater oder Mutter aufwachsen. 80 Jahre nach dem Stauffenberg-Attentat bringt Tim Pröse die Erinnerung an diese Töchter und Söhne des Widerstands gegen Hitler in einer szenischen Lesung auf die Bühne, geht auf Spurensuche und spürt der Frage nach, welche Menschen sich hinter den "Helden" dieser Verschwörung verbargen.

 

Wort & Wein

"Der Mond ist aufgegangen..." - Gedichte zur guten Nacht, 20.10.2024, 17.00 Uhr, Kirche St. Ludwig

 

Stricken und Häkeln für Bedürftige

Von Oktober bis Weihnachten 2024 wird mittwochs 17.00-19.00 Uhr in der Bücherei traditionell für die Obdachlosenhilfe St. Bonifaz gehäkelt und gestrickt. Weitere Informationen folgen.

 

Adventsbasteln

Termin folgt

 

Nikolaus-Besuch in der Bücherei

Termin je nach Terminkalender des Nikolauses.

 

Bücherei-Sonntag

15.12.2024

Traditionell wird der 10 Uhr-Gottesdienst durch das Bücherei-Team gestaltet.

 

TrauerLese

in der Regel jeden dritten Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr in der Bücherei

 

Anschrift und Kontakt:

Ludwigstraße 22, 80539 München, Tel. 089-287799-29 (während der Öffnungszeiten)

Zugang zwischen Pfarrhaus und CADU

Mail: buecherei-stludwig.muc@web.de

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch 15:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag 15:00 - 18:00 Uhr

Sonntag 10:30 - 12:00 Uhr

An Ferien- und Feiertagen bleibt die Bücherei geschlossen.

 

Ausleihe:

Unsere Ausleihe ist kostenlos. Die Bücher, Comics und Spiele können für vier Wochen ausgeliehen werden; Verlängerung ist möglich. Es gilt die Benutzerordnung (s. unten).

 

Leitung:

Johanna Fell

Stellvertretende Leitung: Katharina von Deym

 

Zur Geschichte der Bücherei

Rede Büchereisonntag 17.12.2023

Benutzerordnung