Firmung

Jede Gesellschaft, jede Kultur, jede Religion nimmt den Übergang vom Kindsein zum Erwachsenwerden wahr und ernst. Das ist einer der Gründe, warum die Gemeinschaft der Kirche an diesem Übergang das Sakrament der Firmung feiert. Jungen Menschen soll für den Weg des Erwachsenwerdens und der Selbständigkeit die Hilfe des Glaubens mitgegeben werden: Der Heilige Geist.

Die Botschaft der Firmung ist, dass seine Gabe, die Gaben des Heiligen Geistes, den Heranwachsenden

  • Orientierung schenken in der Sinnsuche,
  • Selbstbewusstsein und Stärke bringen für die Entwicklung ihrer Persönlichkeit
  • zu einem ehrfürchtigen und vertrauensvollen Menschen- und Gottesbild führen.

In der Maxvostadt findet die Firmvorbereitung seit einigen Jahren in enger Zusammenarbeit und Kooperation mit der Kath. Jugendstelle-Innenstadt und den Pfarreien des Dekanats München-Innenstadt statt. Auf den Seiten der Jugendstelle finden sich dazu einige schöne Einblicke, wie z.B. die "Lange Nacht" der Firmlinge, der alljährliche Auftaktgottesdienst in der Jugendkirche, die Jugendparty im Feierwerk, der Jugendkreuzweg oder das Ich-will-mehr-Wochenende...

Die Firmung 2017 fand am 9. Juli 2017 um 10 Uhr statt und wurde von H.H. Domkapitular i.R. Prälat Erich Pfanzelt gespendet!

Die nächste Firmung in St. Ludwig wird 2019 sein!

Wer sich 2018 firmen lassen will, kann dies gerne im Rahmen der Firmvorbereitung von St. Joseph tun! Alle Informationen hierzu über Diakon Frank Kreysing, Tel. 28779914, FKreysing@ebmuc.de!

Ansprechpartner

Hermann Höfler
Gemeindereferent
HHoefler@ebmuc.de

Kontakt